MPU INTENSIVVORBEREITUNG IM EINZELSETTING


Für Autofahrer ist der Gedanke oder die Vorstellung den Führerschein zu verlieren eine große emotionale Stresssituation. Das kann bei vielen Betroffenen Angst, Wut, Unwohlsein etc. auslösen. Denn neben dem Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Mobilität hat der Entzug der Fahrerlaubnis oft weitreichende persönliche Folgen bis hin zum Verlust des Arbeitsplatzes.

Was die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) angeht, wird ja viel erzählt. Um diesen sogenannte „Idiotentest“ sind diverse Gerüchte - vor allen Dingen aber Halbwahrheiten im Umlauf.

Hier ein paar „Wahrheiten“:

Es geht nicht darum, den Gutachter davon zu „überzeugen“, dass Sie in Zukunft alles „besser“ machen werden. Es geht auch nicht darum, dass Sie einfach ein paar Antworten auswendig lernen damit der Verkehrspsychologe „zufrieden“ ist.

Es geht darum, das eigene Fehlverhalten, welches zum Einzug Ihrer Fahrerlaubnis geführt hat zu erkennen und -vor allen Dingen- anzuerkennen. Es geht darum, was Sie in Zukunft für sich verändern können, was Sie tun können um nicht wieder in eine ähnliche Situation zu geraten.

Das bedeutet: sich einzulassen, zu reflektieren, Verantwortung für sich und das eigene Verhalten zu übernehmen.


Ein erster Schritt um Klarheit zu erlangen, kann also sein, dass Sie sich gut über das Procedere einer MPU informieren.

Des Weiteren, sich mit Ihren eigenen Problemen auseinander zu setzen und sich dann entsprechend intensiv auf die MPU vorzubereiten. Denn das Wiedererlangen der Fahrerlaubnis ist nicht nur für Sie persönlich- sondern ebenso im Interesse der allgemeinen Verkehrssicherheit wichtig! Ihre grundlegende Einstellung- aber auch das Verändern Ihres Verhaltens kann eine Rückfallgefahr in erheblichem Maße reduzieren.

Dabei kann ich Sie gerne unterstützen.

Rufen Sie mich unter 0331.6013745 an um einen Termin zu vereinbaren.

Kosten pro Sitzung (60Miuten) 95,00€


Dieses Fenster schließen